Photoshop-Cafe.de :: Dein Photoshop-Forum

Zurück   Photoshop-Cafe.de :: Dein Photoshop-Forum > Fragen zu Adobe Photoshop (Elements), zur Creative Suite und anderen Kreativprogrammen > Hilfestellung, Tipps und Tricks

Hinweise
Aktuelles aus dem PSC
„Kreativ Hallo Du!
Das Foto-Monatsthema Mai 2018 ist ⇒ am falschen Platz. Schnapp die Kamera und los!
Das Thema für den Puren Spaß-Contest 02/2018 lautet ⇒ spiegelverkehrt. Bis Ende Mai darf gepixelt werden.
Unterstützung für das PSC

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.05.18, 19:45
Benutzerbild von gerd42
gerd42 gerd42 ist offline
hat immer was zu sagen
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Dülmen im Münsterland
Beiträge: 215
OS: Windows 10
PS-Version: CC 2018, x64
gerd42 zeigt gute Voraussetzungengerd42 zeigt gute Voraussetzungen
Farbmanagement im Drucken-Dialog

Ein für mich schwieriges Thema, ist sicherlich auch schon im Forum gepostet worden.(?) Was ich bisher weiß, ich hoffe, dass das so richtig ist (?): Damit das Bild bzw. die Farben auch so aus dem Drucker kommt, wie ich es am Bildschirm sehe, müssen die Einstellungen im Farbmanagement in Photoshop eingestellt werden. Also so einfach wie möglich, OHNE Bildschirmkalibrierung!

Konkret: ich habe mit PS einen mehrseitigen Flyer entworfen, den über Datei-Automatisieren-PDF-Präsentation (Haken gesetzt bei "Geöffnete Dateien hinzufügen") Ausgabeoption, Speichern unter:"Mehrseitiges Dokument" gespeichert.
Diese PDF-Datei auf einem DIN A3-Büro- bzw. Fotodrucker drucken lassen.

Ergebnis: große Farbunterschiede zwischen der PS-jpg-Datei und der Druckausgabe!!

http://www.photoshop-cafe.de/bildupload/pics/sonst/thumb/1526233037_Flyer.jpg

Meine Frage: welche Einstellungen muss ich vornehmen, damit ich die wenigsten Farb-Unterschiede bekomme?
Sicherlich ist es so, dass ich das Druckerprofil des Druckers in PS eintragen muss?
__________________
Beste Grüße
Gerd

"Erfahrungen vererben sich nicht – jeder muss sie allein machen". Tucholsky
Elterninitiative krebskranker Kinder Datteln e.V.
Friedensfreunde Dülmen e.V.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.05.18, 08:38
Benutzerbild von heikehk
heikehk heikehk ist offline
Newsletter-Fee
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Hessen -> Bayern, Augsburg
Beiträge: 29.870
OS: OS X Mavericks / Yosemite
PS-Version: Creative Suite CS 4,5,6,CC
heikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshopheikehk wohnt hier im Forum und schläft mit Photoshop
Lieber Gerd,

tja, das ist so eine Sache. Die Farben vom Ausdruck sind von vielen Faktoren abhängig. Da ist die Tinte des Druckers, die Einstellungen über die Qualität des Drucks und zusätzlich noch das Papier, welches Du verwendest.
Das heißt, Du kannst eigentlich nur dann etwas beeinflussen, wenn Du den Drucker bei Dir hast und das Papier nicht wechselst und selbst dann, wenn Du den Ausdruck versuchst zu kalibrieren, dann wird das Ergebnis trotzdem etwas anders aussehen, als auf Deinem Monitor. Wenn Du das Ding einem Copyshop gibst und vorher fragst, welches Profil Du für die Ausgabe nehmen sollst, dann hast Du eine grobe Übereinstimmung.

Was mich mehr irritiert sind die fehlenden Buchstaben in Deinem Ausdruck.
Hier scheint an Deiner PDF-Datei prinzipiell etwas nicht in Ordnung zu sein.

LG
Heike
__________________
http://www.photoshop-cafe.de/bildupload/pics/sonst/1257414271_themen-bewerten.pnghttp://www.photoshop-cafe.de/bildupload/pics/sonst/1257413726_Linkliste.pnghttp://www.photoshop-cafe.de/bildupload/pics/sonst/1257413726_tutorials.pnghttp://www.photoshop-cafe.de/bildupload/pics/sonst/1257413726_Signaturleitfaden.pnghttp://www.photoshop-cafe.de/bildupload/pics/sonst/1257413726_Forenleitfaden.pnghttp://www.photoshop-cafe.de/bildupload/pics/sonst/1257413726_Stock-galerie.png
Für alle, die einen Beitrag bewerten möchten empfehle ich den Klick auf folgendes Symbol .
Die Bilder, die ich hier im Forum zeige dürfen nur mit meiner ausdrücklichen Erlaubnis bearbeitet werden.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.05.18, 12:50
Frank Ziemann Frank Ziemann ist offline
PSC-süchtig
 
Registriert seit: 03/2015
Beiträge: 992
OS: Win 10
PS-Version: CC 2015
Frank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es geht
Du kannst entweder das Profil des Druckers eintragen, dort wo jetzt CIE RGB steht. Dazu musst du das aber erst mal kennen. Und das kann auch je nach verwendetem Papier ein anderes sein.

2te Möglichkeit ist du stellst dort wo jetzt "Farbverwaltung durch Photoshop" steht "Farbverwaltung durch Drucker" ein.
Dann kannst du über den Button "Druckereinstelungen" die Farbkorektur entweder automatisch vornehmen lassen, oder du kannst dort manuell noch etwas an der Helligkeit und den Farben ändern. Der Vorteil ist das der Druck die passenden Profile zum verwendeten Papier schon kennt. Bei meinem Drucker muss ich eigentlich nur etwas mehr Helligkeit einstellen und alles passt.
Ich würde aber erst mal mit der Automatik versuchen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.05.18, 13:09
Benutzerbild von virra
virra virra ist offline
PSC-süchtig
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 3.245
OS: Mac OS El Capitan|Sierra
PS-Version: CC
virra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forum
Zitat:
Zitat von gerd42 Beitrag anzeigen
… Also so einfach wie möglich, OHNE Bildschirmkalibrierung!…
Die allereinfachste Methode wäre diese:
Probedruck machen, Gradationskurve über dem Bild anlegen, Bild solange korrigieren, bis es ausschaut wie auf dem Druck. Nun hast du ne „kalibrierte“ Gradationskurve, die du vor der Bearbeitung auf Bilder legen kannst, damit du dir deinen Drucker simulierst. Abstriche musst du dabei trotzdem machen und es ist fummelig. AM besten macht man sowas mit ner Testdatei, wo alle Farben drin sind. Die Einstellung ist dann aber schon für Fortgeschrittene. Außerdem sehen solche Bilder dann natürlich nur gut aus, wenn DU sie mit DIESEM Drucker druckst.

Nicht jeder DTP-Drucker ist kalibrierbar, deswegen muss man da Workarounds machen. Und ohne Bildschirmkalibrierung fischt du f´grundsätzlich im Trüben. Ich empfehle, dass du dir ein einfaches Kolorimeter zulegst, das kostet keine 100€ und du hast einen kalibrierten Monitor, so dass wenigstens die Sachen fürs Web etc. zuverlässig aussehen und Dinge, die in den Offset gehen sollen einschätzbar werden.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.05.18, 11:57
haakenson haakenson ist offline
hat immer was zu sagen
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: Steirisches Vulkanland
Beiträge: 361
OS: Mac OS X El Capitan
PS-Version: CC 2015
haakenson ist bekannt und kennt sich gut aushaakenson ist bekannt und kennt sich gut aushaakenson ist bekannt und kennt sich gut aushaakenson ist bekannt und kennt sich gut aushaakenson ist bekannt und kennt sich gut aushaakenson ist bekannt und kennt sich gut aushaakenson ist bekannt und kennt sich gut aushaakenson ist bekannt und kennt sich gut aushaakenson ist bekannt und kennt sich gut aus
Du kannst dir auch mit dem Soft-Proof eine (ungefähre) Vorschau des später Gedruckten simulieren. Ist in manchen Fällen sehr hilfreich.
__________________
www.mindmaze.at
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.05.18, 12:52
Benutzerbild von virra
virra virra ist offline
PSC-süchtig
 
Registriert seit: 12/2009
Ort: Bremerhaven
Beiträge: 3.245
OS: Mac OS El Capitan|Sierra
PS-Version: CC
virra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forumvirra ist unentbehrlich im Forum
Das mit dem Soft-Proof klappt nur, wenn der Monitor kalibriert ist, sonst ist das alles Mumpitz.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.05.18, 12:54
Frank Ziemann Frank Ziemann ist offline
PSC-süchtig
 
Registriert seit: 03/2015
Beiträge: 992
OS: Win 10
PS-Version: CC 2015
Frank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es geht
Zitat:
Zitat von haakenson Beitrag anzeigen
Du kannst dir auch mit dem Soft-Proof eine (ungefähre) Vorschau des später Gedruckten simulieren. Ist in manchen Fällen sehr hilfreich.
Was aber nur geht wenn man ein Farbprofil des Druckes und des verwendeten Papiers hast.
Ich hatte nach so etwas mal für meinen Epson Drucker gesucht und auch einiger Profile für Epson-Ducker gefunden aber leider stand da nie bei für welchen Drucker die nun genau sind. Vielleicht hab ich nur nicht die richtige Seite gefunden aber das war mir dann am Ende zu mühsam.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.05.18, 14:31
Liselotte Liselotte ist offline
hat immer was zu sagen
 
Registriert seit: 06/2017
Ort: Berlin
Beiträge: 327
OS: Windows 7
PS-Version: CS6
Liselotte wird immer besserLiselotte wird immer besserLiselotte wird immer besserLiselotte wird immer besser
In welchem Farbraum und welches Profil hat die Datei?
Zitat:
Diese PDF-Datei auf einem DIN A3-Büro- bzw. Fotodrucker drucken lassen.
Was für ein Drucker jetzt? Laser? Tintenpsser oder prof. Ausbelichtet?
Welches Papier? 80g/m² Klopierpapier ist denkbar ungeeignet (saugt zu viel)
Für Homedrucker empfiehlt sich immer sRGB aber bei dem Blau gibt es immer Probleme (wird dunkler) Wie schon geschrieben Blindflug ohne kal. Monitor die Farben unterscheiden sich trotzdem immer
Wieso mehrseitiges Dokument? kann man doch später zusammenführen?
Was ist denn ein mehrseitiger Flyer? Einbruch? Zweibruch, Wickel oder Zickzak
Oder soll das eine Bröschüre werden? Dann evtl den Broschürendruck verwenden aus Acrobat Reader
fragen über Fragen
MfG
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.05.18, 15:26
Frank Ziemann Frank Ziemann ist offline
PSC-süchtig
 
Registriert seit: 03/2015
Beiträge: 992
OS: Win 10
PS-Version: CC 2015
Frank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es gehtFrank Ziemann ist ein Photoshop-Spezialist und hilft wo es geht
Zitat:
Zitat von Liselotte Beitrag anzeigen
Welches Papier? 80g/m² Klopierpapier ist denkbar ungeeignet (saugt zu viel)
Meinst du nun Klopapier oder Kopierpapier?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.05.18, 17:50
Benutzerbild von gerd42
gerd42 gerd42 ist offline
hat immer was zu sagen
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: Dülmen im Münsterland
Beiträge: 215
OS: Windows 10
PS-Version: CC 2018, x64
gerd42 zeigt gute Voraussetzungengerd42 zeigt gute Voraussetzungen
Sorry, konnte aus Zeitgründen bisher noch nicht antworten.
Vorab jedoch erstmal vielen Dank an alle für die vielen Tipps!

Ich glaube, ich muss erst mal was an meiner Eingangsfrage korrigieren, denn da habe ich mich wohl nicht eindeutig ausgedrückt.

Konkret zu meinen Arbeitsabläufen:
In Photoshop entwerfe ich einen Flyer, Broschüre oder ähnliches mit den (voläufigen?) Farbeinstellungen von PS.

Die PS-Datei wird in ein PDF-Dokument umgewandelt und gespeichert, dass ich der Druckerei online oder über einen Datenstick zur Verfügung stelle.

Diese PDF-Datei wird dann mit einem hochwertigen digitalen DIN A3 Farblaserdrucker in der von mir gewünschten Auflage gedruckt.

Also, nochmals, der Ausdruck erfolgt NICHT auf meinem Heimdrucker sondern als DIGITALDRUCK auf einem Laser-Drucker der Druckerei.
Und dadurch werden dann die Farb-Unterschiede erzeugt die ich im ersten Bild dargestellt habe.

Warum Digital-und nicht Offsetdruck?
Da ich ehrenamtlich für den Verein arbeite, kleinere Druckauflagen (meist unter 200 Exemplare) habe, sponsert das Druckhaus das komplett.

Ich hoffe, das ich mich jetzt besser verständlich ausgedrückt habe, aber wie schon gesagt, bin ich mit dem Thema Drucksachen, obwohl ich jetzt viel über "Farbmanagement" gelesen habe, in der Praxis wie ich vorgehen muss, immer noch nicht viel schlauer geworden.

Wie müsste ich also vorgehen?
Mir von der Druckerei des Laserdruckers das Profil geben lassen?
Muss ich auch die PS-RGB-Farben für den Druck in den CMYK-Arbeitsfarbraum umwandeln?

Sind das solche Druckerprofile?

http://www.photoshop-cafe.de/bildupload/pics/sonst/thumb/1526485705_Drckeinstellungen_01.JPG
__________________
Beste Grüße
Gerd

"Erfahrungen vererben sich nicht – jeder muss sie allein machen". Tucholsky
Elterninitiative krebskranker Kinder Datteln e.V.
Friedensfreunde Dülmen e.V.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sonstiges Drucken Farbmanagement durch Drucker vs durch Programm spassig Installation, Konfiguration, Hardware und Software 5 10.11.15 11:02
[Externe Tutorials] Farbmanagement richtig nutzen heikehk Linktipps zu externen Ressourcen 4 30.08.15 10:51
[PS7] Ebenenstil-Dialog plötzlich weg mkitzmann Hilfestellung, Tipps und Tricks 1 19.04.11 17:11
Linktipps Farbmanagement und PrePress blindguard Werkzeuge, Bedienfelder und sonstige Grundlagen 17 15.07.10 10:40
Stapelverarbeitung und Speichern-Dialog Rontrus Hilfestellung, Tipps und Tricks 8 10.03.10 23:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:17 Uhr.

Impressum

Kontakt      Photoshop-Cafe      Archiv     Impressum     Nach oben

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2005-2014 photoshop-cafe.de

Seite wurde generiert in 0,11812 Sekunden mit 14 Queries